Lagerhaus Harburg Spedition GmbH

Geschichte des Unternehmens

Entwicklung vom "klassischen Lagerhalter" zum " logistischen Systemanbieter"

Die Firma Lagerhaus Harburg wurde am 3. Mai 1979 zum Handelsregister angemeldet. Das Grundstück Lauenbrucher Deich 12 wurde im Jahre 1991 erworben und mit einer Gesamtinvestition von ca. 10,5 Mio DM zu einem den heutigen Anforderungen entsprechenden Lagerei- und Umschlagbetrieb ausgebaut. Im Laufe der Jahre wurde der Betrieb durch weitere Hallenflächen in der Konsul-Ritter-Straße und Lauenbruch Ost erweitert.

Inzwischen wird der Umschlag, die Lagerung und Bearbeitung auf einer Fläche von ca. 70.000 m² (davon ca. 45.000 m² überdachte Hallenflächen) abgewickelt. Ein Hallenneubau für die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen bis WGK3 wurde im Jahr 2001 fertiggestellt. In 2007 konnte ein weiterer Standort in der Konsul-Ritter Straße mit einer Fläche von mehr als 15.000m² und 3000m² Hallenfläche in Betrieb genommen werden. Die zweite Ausbaustufe auf diesem Gelände wurde in 2008 begonnen und ein hochwertiger Neubau mit ca. 5000 m² Hallenfläche wurde im Mai 2009 fertiggestellt.

Eckdaten

Lagerung auf ca. 45.000 m² überdachter Lagerfläche

Lagerung auf ca. 20.000 m² befestigter Freilagerfläche

Einsatz modernster Umschlagstechnologien

Personal

neu